Selbsthilfe mit Akupressur

Akupressur ist eine einfache, naturheilkundliche Behandlungs- und Selbsthilfe-Methode, bei der durch Druck und Massage bestimmte Hautpunkte (Akupunkturpunkte) angeregt werden. Wie die Fussreflexzonenmassage und die Dornmethode, aktiviert sie die Selbstheilungskräfte des Körpers und hat einen großen Wirkungsbereich: – Sie lindert Schmerzen durch die Bildung von körpereigenen “Schmerzmitteln”, den Endorphinen. – Sie wirkt anregend und ausgleichend auf Blutgefäße und Hormonsystem. – Sie fördert den Abtransport von gestauter Lymphe und Stoffwechselschlacken. – Sie wirkt beruhigend und entspannend. Akupressur ist wirkungsvoll bei vielen Beschwerden, leicht erlernbar und einfach anzuwenden. Akupressur läßt sich gut mit Massagen und manuellen Therapien verbinden. So können Akupressurgriffe auch in eine Dorntherapie oder in Massagen integriert werden. Im Unterschied zu Akupunktur und Shiatsu ist sie leicht und schnell zu erlernen und anzuwenden. Die Selbsthilfe und die Behandlung lernt man in der  Akupressur-Ausbildung.  

Siehe auch: 

Schmerzen mit Akupressur behandeln

Goldene Punkte der Akupressur