Fußreflexzonenmassage

Fußreflexzonenmassage als Wellness-Behandlung

Die Fußreflexzonenmassage kann man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt lernen.

Die Fußreflexzonenmassage darf auch von Laien gelernt werden! Diese dürfen allerdings nur Wellness-Behandlungen öffentlich anbieten! Therapeutische Anwendungen sind Laien untersagt!

Wann darf die Fußreflexzonenmassage als Wellness angewandt werden?

  1. wenn vom Behandler keine Diagnose gestellt wird:

Diagnosen, im schulmedizinischen Sinn, können mit der Fußreflexzonenmassage auch nicht gestellt werden. Der Behandler erhält nur Hinweise auf Störungen der Reflexzonen (z.B. Hornhaut).

  1. wenn der Behandler keine Therapie durchführt. Er/Sie darf keine Krankheiten behandeln!

Die Fußreflexzonenmassage ist von der Schulmedizin weder als Diagnose- noch als Therapiemethode anerkannt.

Die Wellness-Fußreflexzonenmassage dient der Gesunderhaltung, der Entspannung und der Krankheitsvorbeugung.

Auch Laien dürfen die Fußreflexzonenmassage als Wellness öffentlich anbieten. Voraussetzung dafür ist, dass sie ein Gewerbe für Wellness-Massage anmelden. Das praktizieren bereits tausende Personen, besonders aus den Bereichen Fußpflege, Massage, Kosmetik, Thermalbad und Hotelbetrieb.

Nur Ärzte, Heilpraktiker und medizinische Heilberufe dürfen  Fußreflexzonenmassage als Therapie anbieten. Physiotherapeuten und med. Masseure dürfen diese nur auf ärztliche Anweisung (Rezept) und mit ärztlicher Diagnosestellung  als Therapie ausüben. Eine eigenständige, unabhängige Fußreflexzonentherapie ist nur Ärzten und Heilpraktikern erlaubt.

Siehe auch: 

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fussreflexzonenmassage

Entspannung mit Fußreflexzonenmassage

 

Gesundheit und Lebensfreude mit Fussreflexzonenmassage

Fussreflexzonenmassage lernt man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt.

Was kann die Fussreflexzonenmassage bewirken?

Die Fussreflexzonenmassage ist eine sanfte, ganzheitliche Behandlungsmethode, die auf Körper, Seele und Geist wirkt. Über die Fussreflexzonen können wir alle Körperbereiche, unsere Organe, das Lymph-, Hormon- und Nervensystem, incl. des Gehirns, positiv beeinflussen und harmonisieren.

  1. Körperliche und seelische Entspannung Die Fussreflexzonenmassage ist eine ideale Anti-Stress-Methode. Bei starker Unruhe, sowie bei körperlicher und geistiger Erschöpfung kann eine einfühlsame Behandlung die Klienten wieder zu Ausgeglichenheit und Entspannung führen.
  2. Bessere Durchblutung aller Organe und Körperbereiche sowie bessere Blutverteilung im gesamten Körper Schon während und kurz nach der Behandlung kommt es zu deutlichen Zeichen von Durchblutung: Körperwärme, Hautrötung statt Blässe, Muskelentspannung und sanfte Kreislaufstimulation.autblässeHautblässee
  3. Entgiftung und Reinigung von Blut und Lymphe Ablagerungen und Schlackenstoffe werden vermehrt ausgeschieden.                                     Laboruntersuchungen nach einer Serie von Fußreflexzonenbehandlungen zeigen häufig verbesserte Blutwerte. 
  4. Stärkung des Immunsystems Klienten fühlen sich überwiegend besser, Beschwerden werden oft deutlich gelindert oder verschwinden ganz. Immunrelevante Labor-Parameter zeigen oft wesentliche Verbesserungen.

Die Fussreflexzonenmassage kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt werden.

Eine Behandlung dauert in der Regel eine Stunde, incl. Gespräch (ca. 5-10 min.) und Nachruhe (ca. 10 min.).

Die besten Behandlungsergebnisse zeigen sich nach Behandlungsserien von 6-12 Fussreflexzonenmassagen, bei 1-2 Terminen  pro Woche.

Siehe auch:

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fussreflexzonenmassage

Achtung: Die Fussreflexzonenmassage ist kein Ersatz für eine notwendige ärztliche Behandlung!

Fußreflexzonenmassage gegen Verstopfung (Obstipation)

Wie Fußreflexzonenmassage gegen  Verstopfung helfen  kann, lernt man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt.

Verstopfung ist häufig eine Folge von Störungen der Durchblutung  und des Stoffwechsels, sowie ein Mangel an Bewegung.  Oft wird zu wenig getrunken. Auch eine Wirbelverschiebung kann zu einer Obstipation führen, wenn durch eine Nervenirritation der Darm schlechter versorgt wird.  Weitere mögliche Ursachen sind: ein Mangel an Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen, sowie ein Überschuss an Eiweiß, Kohlehydraten, Fett und schwerverdaulichen Speisen.

Verstopfung kann auch eine Folge einer gestörten Darmflora sein, z.B. nach einer Antibiotikabehandlung.

Hilfreiche Maßnahmen gegen Verstopfung:

  1. viel trinken – besonders stilles Wasser und Kräutertee
  2. intensive Bewegung (Gymnastik, Yoga, Laufen, usw.)
  3. tägliche Magnesiumzufuhr (evtl. doppelte Dosis)
  4. Bauchmassage im Uhrzeigersinn
  5. Einläufe mit lauwarmen Wasser
  6. Hand- oder Fussreflexzonenmassage
  7. Bestimmte Akupressurpunkte (Akupressur-Ausbildung)
  8. Einnahme eines guten Präparats aus Michsäurebakterien (Probiotikum)
  9. Ernährungsumstellung

Was macht die Fußreflexzonenmassage bei einer Verstopfung?

Die Fußreflexzonenmassage regt die Durchblutung des Verdauungssystems an, besonders von Dünn- und Dickdarm. Oft können eine oder wenige Behandlungen die Verstopfung lösen. Bei chronischen Beschwerden ist eine Behandlungsserie empfehlenswert. Unbedingt erforderlich ist, dass der Klient ausreichend trinkt, um die durch die Fußreflexzonenmassage gelösten Stoffwechselschlacken, die sich in Blut, Bindegewebe, Organen und Körperzellen angesammelt haben, ausscheiden zu können.

Siehe auch:

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fuß- und Handreflexzonenmassage

Dornmethode gegen Verstopfung

Fussreflexzonenmassage als ganzheitliche Naturheilmethode

Die Fussreflexzonenmassage lernt man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt.

Die Fußreflexzonenmassage ist eine sanfte, ganzheitliche Naturheilmethode. Sie beschränkt sich nicht auf einzelne Körperteile oder Organe, sondern umfasst den ganzen Menschen. Wir massieren immer beide Füße und alle Reflexzonen und erzielen damit eine vielseitige Wirkung. Durch die Fußreflexzonenmassage werden die Selbstheilungskräfte des Klienten angeregt, sodass dieser sich wieder selbst regenerieren kann.

Die Fußreflexzonenmassage wirkt auf Körper, Seele und Geist:

Körper:  Der gesamte Körper wird regeneriert, sein Immunsystem gestärkt. Alle Organe und Körperbereiche werden verstärkt durchblutet und mit zusätzlicher Energie versorgt. Die Massage fördert die Gesunderhaltung.                     

Seele:  Eine einfühlsame Behandlung wirkt stimmungsaufhellend und ausgleichend. Seelische Blockaden können erkannt und aufgelöst werden. 

Geist:  Wiederholte Behandlungen – Behandlungsserien – haben einen positiven Einfluss auf die Lebensweise des Klienten, auf dessen Umgang mit sich selbst und seiner Umwelt. Die Massage bewirkt geistige Klarheit und Bewusstheit.

Indem die Fußreflexzonenmassage Körper, Seele und Geist verbindet, trägt sie zur Harmonisierung und Ganzwerdung des Menschen bei.

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fussreflexzonenmassage

Fussreflexzonenmassage – Behandlungsserie

Den Sinn einer Behandlungsserie Fussreflexzonenmassage lernt man in der Ausbildung Fussreflexzonenmassage in Kelkheim (nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt).

Was ist die Fussreflexzonenmassage?

Die Fussreflexzonenmassage ist eine sanfte, ganzheitliche Naturheilmethode, die der Entspannung, der Vorbeugung und der Therapie bei vielen Beschwerden dient. Wie viele Erfahrungen und internationale Studien belegen, hat sie große Behandlungserfolge bei zahlreichen Erkrankungen, erzielt. Die Fussreflexzonenmassage kann helfen bei inneren Organstörungen, Blasenentzündung, Schwindel, Atembeschwerden, Verdauungsproblemen, Ischialgie, Erkältung, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, hormonellen Beschwerden, Neuralgien, usw. Auch bei schweren Krankheitszuständen, wie Krebs, Schlaganfall und Parkinson, kann sie eine gute Begleittherapie sein.

Wie ist die Wirkungsweise der Fussreflexzonenmassage?

  1. Körperliche Entspannung und Schmerzlinderung                                                                                                                                                                                                                   Über die Massage der Fussreflexzonen können wir alle Körperbereiche, unsere Organe, das Lymph-, Hormon- und Nervensystem, incl. des Gehirns, positiv beeinflussen und harmonisieren.
  1. Bessere Durchblutung aller Organe und Körperbereiche sowie bessere Blutverteilung im gesamten Körper                                                                                                       Schon während und kurz nach der Behandlung kommt es zu deutlichen Zeichen von Durchblutung: Körperwärme, Hautrötung statt Blässe, Muskelentspannung und sanfte Kreislaufstimulation.                                                                                             
  2. Entgiftung und Reinigung von Blut und Lymphe                                                                                                                                                                                                                         Ablagerungen und Schlackenstoffe werden vermehrt ausgeschieden. Laboruntersuchungen nach einer Serie von Fußreflexzonenbehandlungen zeigen häufig verbesserte Blut- und Urinwerte.                                                                                                                                                                                                
  3. Stärkung des Immunsystems                                                                                                                                                                                                                                                               Klienten fühlen sich überwiegend besser, Beschwerden werden oft deutlich gelindert oder verschwinden ganz. Immunrelevante Labor-Parameter zeigen oft wesentliche Verbesserungen.
  4. Streßabbau und seelische Entspannung                                                                                                                                                                                                                                         Die Fussreflexzonenmassage ist eine ideale Anti-Stress-Methode. Auch bei starker Unruhe, körperlicher und geistiger Erschöpfung kann eine einfühlsame Behandlung die Klienten wieder zu Ausgeglichenheit und Entspannung führen.

Eine Behandlung kann bereits eine wohltuende und heilsame Wirkung erzielen. Um starke gesundheitliche Probleme oder chronische Beschwerden zu behandeln, bedarf es mehr als einer Anwendung.

Die besten Behandlungsergebnisse zeigen sich nach einer Behandlungsserie von 6-12 Fussreflexzonenmassagen, die meist im wöchentlichen  Rhythmus durchgeführt werden. Wenn zweimal wöchentlich behandelt wird, sollten mindestens zwei Tage zwischen den Terminen liegen, um die gesetzten Reize zu verarbeiten.

Die Fussreflexzonenmassage kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt werden.

Siehe auch:

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fuß- und Handreflexzonenmassage

Anwendungsmöglichkeiten für die Fussreflexzonenmassage

Fußreflexzonenmassage gegen Stress, Erschöpfung und Burnout

 

 

 

 

 

Fussreflexzonen – Massageausbildung

Die Massage der  Fussreflexzonen  lernt man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt.

Was ist ein Reflex?

Ein Reflex ist eine automatische Reaktion des zentralen Nervensystems (ZNS), welches aus Gehirn und Rückenmark besteht, auf einen Nervenreiz. Bei Druck, z.B. auf die Fussreflexzone Leber, wird dieser Reiz über das Rückenmark an das Gehirn geleitet. Die Hypophyse (Hirnanhangdrüse) nimmt diesen Impuls auf und sendet ihn an die betroffene Körperstelle, die dann verstärkt durchblutet wird (in diesem Fall die Leber).

Was sind Reflexzonen?

Reflexzonen sind Zonen mit Nervenendpunkten, die über Nervenbahnen  mit entfernten Körperstellen oder Organen in Verbindung stehen. Am ganzen Körper gibt es Reflexzonen: auf dem Rücken, im Mund und Ohr, an den Händen und Füßen. Ihre Aufgabe ist es, die Durchblutung der entsprechenden Organe anzuregen und dadurch für die Gesunderhaltung des Körpers zu sorgen. Die Natur hatte vorgesehen, dass der Mensch barfuß geht und so durch die Bewegung seiner Füße seine Reflexzonen am Boden „massiert“. Zivilisation, Asphalt, Schuhe und Bewegungsmangel haben uns von dieser natürlichen „Massage“ entfernt. Die Folgen sind: kalte Füße und schlecht durchblutete Reflexzonen, die ihre Heilfunktion nur unzureichend erfüllen können. Hier kann die Fussreflexzonenmassage helfen, Blockaden zu lösen und die Selbstheilungskräfte anzuregen.

Was kann die Massage der Fussreflexzonen bewirken?

Bei der Fussreflexzonenmassage werden die Zonen an den Füßen durch gezielten Druck und Massage behandelt. Die Massage der Fussreflexzonen regt die Durchblutung der entsprechenden Organe an und fördert somit die Ausscheidung von Ablagerungen und Schlackenstoffen. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und das Wohlbefinden gesteigert. Die Fussreflexzonenmassage kann helfen bei inneren Organstörungen, Blasenentzündung, Schwindel, Atembeschwerden, Verdauungsproblemen, Ischialgie, Erkältung, Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, hormonellen Beschwerden, Neuralgien, usw. Es ist auch eine wunderbare Methode zum Stressabbau, bei Erschöpfung und Energiemangel.

Die Fussreflexzonen-Massage dient der Entspannung, der Vorbeugung und der Therapie bei vielen Beschwerden.

Siehe auch: 

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fussreflexzonenmassage

Entspannung mit Fußreflexzonenmassage

Neuer Kurs Fußreflexzonenmassage

Der nächste Kurs Fußreflexzonenmassage im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt ist am 26./27. November 2022.

Was beinhaltet die Fußreflexzonenmassage-Ausbildung?
Da diese Naturheilmethode leicht erlernbar ist, kann die Ausbildung an zwei Wochenenden absolviert werden. Die Ausbildung besteht aus einem Anfängerkurs und einem Fortgeschrittenenkurs.

Anfänger –Kurs (mit Zertifikat)
Sie erfahren sich in der Rolle des Behandlers sowie in der genussvollen Rolle des Behandelten und erleben so an sich selbst, wie die Fußreflexzonenmassage wirkt. Die Kurs-Gestaltung ermöglicht Ihnen ein leichtes Kennenlernen der Lage der Fußreflexzonen und auch die Ausführung einer einfühlsamen Massage.

Weitere Themen sind:

Anfänger – Kurs (mit Zertifikat):  26./27. November 2022.

 

Kurszeiten:  Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag von 9:30 bis 17:00 Uhr, 90 Minuten Mittagspause.

Bitte mitbringen:  Decke, bequeme Kleidung, warme Socken, Schreibzeug.  

Preis270,-

Kontakt und Information:
Institut für Reflexzonentherapie
Heilpraktiker Hans Sauckel
Insterburger Str. 7
65779 Kelkheim
Tel. 06195/5686
www.fuss-reflex.de

Fussreflexzonenmassage als Wellness

Die Fussreflexzonenmassage lernt man in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim nahe Frankfurt/Wiesbaden/Mainz/Darmstadt.

 

Die Fussreflexzonenmassage als Wellness darf auch von Laien gelernt und öffentlich ausgeübt werden!

Wann darf die Fussreflexzonenmassage als Wellness angewandt werden?

  1. wenn keine Diagnose gestellt wird:

Das ist mit Fussreflexzonenmassage auch nur eingeschränkt möglich.

  1. wenn keine Therapie erfolgt:

Der Behandler (Laie) darf keine Krankheiten behandeln.

 

Die Fussreflexzonenmassage ist von der Schulmedizin weder als Diagnose- noch als Therapiemethode anerkannt.

Die Wellness-Fussreflexzonenmassage dient der Gesunderhaltung, der Entspannung und der Krankheitsvorbeugung.

Wer dies öffentlich anbieten möchte, muss ein Gewerbe in den Bereichen Prävention & Wellness anmelden.

Nur Ärzte, Heilpraktiker und medizinische Heilberufe dürfen  Fussreflexzonenmassage als Therapie anbieten. Physiotherapeuten und med. Masseure dürfen diese nur auf ärztliche Anweisung (Rezept) und mit ärztlicher Diagnosestellung  als Therapie ausüben. Eine eigenständige, unabhängige Fussreflexzonentherapie ist allen außer Ärzten und Heilpraktikern untersagt.

Siehe auch: 

Fussreflexzonenmassage

Ausbildung in Fussreflexzonenmassage

Entspannung mit Fußreflexzonenmassage

Der Solarplexus-Griff als Selbstbehandlung

Den Solarplexus – Griff lernen Sie in der Ausbildung Fußreflexzonenmassage im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim/Frankfurt.

Der Solarplexus – Griff ist der wichtigste Griff in der Fußreflexzonenmassage, der beruhigend und ausgleichend wirkt. Er kann helfen bei großer Erschöpfung, Stress, Schlafstörungen, Schmerzen, Übelkeit, Fieber, Schwindel, Kollaps, Unruhe, Angst.

Optimal ist, wenn eine andere Person den SG anwendet. Falls dies nicht möglich ist, können wir ihn auch an uns selbst praktizieren.

Für die Selbstbehandlung mit dem Solarplexus-Griff gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. an den Füßen (barfuß oder mit Socken)

Wir setzen uns entspannt hin und ziehen die Beine an, so dass die Fußsohlen zueinander gerichtet sind. Dann umgreifen wir mit beiden Händen den jeweiligen Fuß und legen die Daumen auf die Solarplexuszone. Die Solarplexuszone befindet sich auf dem oberen Drittel der Fußsohlen, dort wo der Groß- und der Kleinzehenballen sich treffen und eine Mulde bilden. In ihrem Zentrum liegt der Punkt der Akupunktur bzw. Akupressur Niere 1 (Ni 1).

Mindestens 1 Minute halten, bei Bedarf auch viel länger (oder öfter  wiederholen)

  1. an den Händen

Wer den  Solarplexus – Griff an den Füßen nicht machen kann, weil er so nicht sitzen kann oder er seine Schuhe an behalten muss (z.B. im Büro, im Auto, im Flugzeug, usw.), hat die Möglichkeit den SG an den Händen zu machen. Das geht nicht so gut gleichzeitig, wie an den Füßen. Daher erst die eine, dann die andere Hand behandeln. Wir legen einen Daumen auf die Solarplexus-Zone der anderen Hand, die dabei locker bleibt. Wenn wir eine Weile die Zone gehalten haben, wechseln wir Daumen und Hand. Die entsprechende Handreflexzone finden wir in der Mitte des Handtellers – mit dem Punkt der Akupunktur bzw. Akupressur Kreislauf 8 (KS 8). Eine Möglichkeit den Solarplexus – Griff gleichzeitig an beiden Händen zumachen, wäre es, jeweils einen Mittelfinger auf die Solarplexuszone der anderen Hand legen. Angenehmer und genauso wirkungsvoll ist jedoch, die Hände nacheinander zu behandeln.

Siehe auch:

Der Solarplexus – Griff

Ausbildung Hand- und Fußreflexzonenmassage

Schmerzen mit Dornmethode, Fußreflexzonenmassage und Akupressur behandeln

Dornmethode, Fußreflexzonenmassage und Akupressur können Sie in der Ausbildung im Institut für Reflexzonentherapie in Kelkheim/Frankfurt lernen.

Diese drei Naturheilmethoden sind sehr erfolgreich bei der Behandlung von Schmerzen in verschiedenen Körperbereichen.

Behandlung mit Dornmethode und Breußmassage

Die Dornmethode ist eine hervorragende Therapie bei Schmerzen an Wirbelsäule, Extremitäten, Muskeln, Sehnen und Gelenken (z.B.  Ischialgie, Bandscheibenvorfälle, Knieschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, Hüftschmerzen, usw.) . Auch bei Schmerzen an Organen und in anderen Körperbereichen (z.B. Magen, Blase, Kopf, usw.) kann sie helfen, wenn die Beschwerden durch Wirbelfehlstellungen ausgelöst oder begünstigt werden.

Die Selbsthilfeübungen der Dornmethode sind wichtig, um Schmerzen zu verhindern, da sie täglich zur Gesunderhaltung eingesetzt werden sollen. Außerdem können die Übungen bei vielen Schmerzen oft sofort helfen:  die Kniegelenk-Korrektur bei Knieschmerzen, die Schultergelenkübung bei Schulterschmerzen, die Beinlängenkorrektur bei Schmerzen in Beinen, Becken und unterem Rücken.

Die sanfte Breußmassage wirkt ebenfalls schmerzlindernd und ist die ideale Vorbereitung für die Dornmethode.

Behandlung mit Fußreflexzonenmassage oder Handreflexzonenmassage:

Reflexzonenmassagen wirken meistens entspannend und schmerzlindernd. Um akute Schmerzen gezielt zu behandeln, gibt es den Sedierungsgriff, der in der – dem schmerzhaften Körperbereich –  entsprechenden Reflexzone angewandt wird. Der Solarplexus – Griff dient zusätzlich der Entspannung, besonders bei starken Schmerzzuständen (z.B. Migräne).

Behandlung mit Akupressur:

Akupressur kann bei allen Arten von Schmerzen helfen.

Wichtige Akupressurpunkte bei Schmerzzuständen sind:

Schmerzen allgemein:
* Blase 60 (Bl 60)
Schmerzen der oberen Körperhälfte:
* Dickdarm 4 (Di 4)  und Kreislauf 6 (KS 6)

Schmerzen der unteren Körperhälfte:
* Milz/Pankreas 6 (MP 6),  Gallenblase 34 (Meisterpunkt der Muskulatur, Gb 34) und Magen 36 (Ma 36)

Ischialgie und Hüftschmerzen:

* Gallenblase 30 (Gb 30), Gb 34 (Gb 34), Blase 50 (Bl 50), Blase 54 (Bl 54) und Blase 57 (Bl 57)

Schmerzen im unteren Rücken und in den Beinen:
* Gb 34 und Ma 36  

* MP 6 und Bl 60

Knieschmerzen:
* Bl 54, Ma36 und Gb 34

Schulterschmerzen:
* Di 4 und Di 11

Kopfschmerzen:
Der Hauptpunkt hierbei ist: Kreislauf 6 (KS 6).

Hier finden Sie die Ausbildungsangebote im Institut für Reflexzonentherapie:

Achtung: Die Selbsthilfe und die Behandlung durch Laien ersetzen keine notwendige medizinische Behandlung!